"F"

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Filme / Filmablage   Die Filme sind kleine dünne Folien auf diesen das entworfene Druckbild für Ihr Produkt zu sehen ist, das dann im späteren Druckverfahren für die Klischeeerstellung benötigt wird. Diese werden von uns sorgfältig und stets sehr genau in ein Filmablagesystem eingeordnet. Wenn sie uns druckfähige Filme liefern möchten, bitten wir um Rücksprache, da wir mit verschiedenen Druckverfahren arbeiten.
     
Flexodruck   Der Flexodruck ist ein direktes Hochdruckverfahren. Es handelt sich dabei um ein Rollenrotationsdruckverfahren, bei dem flexible Druck-platten, die aus Fotopolymer oder Gummi bestehen, und niedrigviskose (dünnflüssige) Druckfarben verwendet werden. Als Hochdruckverfahren sind die erhabenen Stellen der Druckform bildtragend, während der Druckwerksaufbau sehr einfach ist und dem des Tiefdruckverfahrens ähnelt. Zu Beginn wurden Anilinfarben eingesetzt, die den Flexodruck durch ihre Pigmente erst zu einem der qualitativ hochwertigeren Druckverfahren machten. Heute zeichnet er sich besonders durch seine vielseitigen Einsatzgebiete aus, denn im Flexodruck lassen sich viele Materialien bedrucken, die mit anderen Druckverfahren nicht oder nur eingeschränkt zu bedrucken sind.

   
Font   Der Begriff Font kommt aus dem englischen und steht allgemein für Schrift, Schriftcharakter, Schriftart und Zeichensatz einer Schrift. Bei außergewöhnlichen Schriftschnitten bitten wir Sie uns Ihre original Font-Datei (Dateiformat z.B. ".OTF" oder ".TTF") mit der gesamten Schriftfamilie mitzuschicken.
 
Formatierung   Ein Textformat legt fest, wie Text dargestellt wird. Zur Formatierung gehören Angaben wie Schriftart, -größe, -schnitt, Einrückung und Zeilenabstand. Solche Formatierungen kann man auch in Textver-arbeitungsprogrammen als Formatvorlage abspeichern. Neuen Dokumenten kann man so ohne Aufwand diese Formatierungen zuweisen. Bei bereits vorhandenen Vorlagen bemühen wir uns die Formatierung Ihrer Gestaltung beizubehalten.